Automatisierter Handel mit der Low-Risk DMX Strategie

Gewinn- / Verlustrechnung vom Live Handel mit Ether (out-of-sample)

In Vollbild anzeigen

95% Gewinn in 11 Monaten Live Handel!

Der Bot hat sich wie erwartet verhalten in den letzten 11 Monaten Live Handel (vom 8.3.2022 bis 3.2.2023). Trotz starkem Downtrend und darauf folgender Seitwärtsphase sichtbar am ETH Kurs (schwarz) hat er 95% Gewinn erwirtschaftet. Bei niedrigen Verlustphasen von unter 10%. Im Backtesting hat er im Durchschnitt pro Jahr etwas mehr als 100% erreicht.

Die Trades des DMX-Bot LOW-RISK Portfolios können auf mehreren Exchanges kopiert werden.

Wo kann ich kopieren? Finden Sie über diesen aktualisierten Artikel heraus wo man kopieren kann.

Anleitung: Wie copytradet man auf binance?

Whatsapp Gruppe

https://chat.whatsapp.com/EFXNhrodgBO6Ld5jorteJY

In der Whatsapp Gruppe gehe ich auf die Trades ein, zeige die Kursverläufe und wir diskutieren aktuelle Themen.

Track Record von Juni 2022 – Februar 2023 als Excel

Hier können Sie ihn als Excel herunterladen. Es wurde erst in USDT gehandelt und ab Juni 22 in BUSD.

Copytrade Time-Limited
High Profit Trading Bots

Die DMX-Strategie zum automatisierten Handel von Kryptowährungen und Risikoanlagen

Anforderungen

1. Geringe Verlustphasen (Drawdown) in diversen Risikoassets und den grösseren Coins durch striktes Risk Managment ua.

2. Monetarisierung der entscheidenden grossen Preisbewegungen durch ein Breakoutsystem, dynamische Stoplosses ua.

Erwirtschaftet stabile Gewinne bei geringen Verlustphasen.

Der Fokus auf geringe Verlustphasen ist für automatisierte Strategien Pflicht. Es ist zudem entscheidend eine stimmige, stabile Strategie zu verwenden, die börsen-technisch logisch ist und funktioniert und erst in einem letzten Schritt ist es wichtig, dass sie im Backtesting hohe Gewinne ausgibt. Ausserdem sollte eine Strategie nicht zu stark auf historische Daten optimiert / fixiert werden, denn das kann zwar gigantische Zahlen im Backtesting hervorbringen, was aber nicht im Geringsten bedeutet, dass sie in der Realität bestehen kann.

Bei der DMX-Strategie werden im Kern Bollinger-Breakout-Strategien verwendet. Einige weltbekannte Trader schwören auf die Bollinger-Engpass-Strategie. Es wurde darauf geachtet nicht korrelierende Indikatoren zu verwenden. DMX ist nur schwach optimiert und funktioniert bei diversen Kryptopaaren und stabileren Risikoassets und nicht nur bei ETHBUSD, obwohl ich zur Zeit nur dieses handle.

Backtesting Ergebnisse diverser Risikoassets und Kryptos (in-sample)

Enthalten sind alle Gebühren bis auf die 10% Gebühr auf Gewinne von Traderwagon.

Wo wird gehandelt? Welche Kryptopaare werden gehandelt? Welche Hebel?

Es ist zur Zeit nur vorgesehen ETHBUSD zu handeln ( short / long ). Es werden keine Hebel eingesetzt, aber es wird im Binance-Futures-Markt gehandelt. Der Zeithorizont ist 2-3 Jahre ab dem 6.2.2023.

Vor-/ Nachteile im Vergleich zu Buy and Hold

Nachteile

  • Oft niedrigere Raten im Vergleich zu professionellen Tradern.
  • Keine Sentiment-Indikatoren verwendet, beachtet News nicht. Die Strategie arbeitet zur Zeit mit technischen Indikatoren von den Preis- und Volumendaten der Assets.

Vorteile

  • Man ist nicht den hohen Schwankungen der Krypto-Märkte ausgesetzt.
  • Wenn die Kryptos sich 4 Teilen hast du vielleicht 10% Verlust oder sogar Gewinne.
  • Standartisiertes Risk-Management
  • Keine Hebelung
  • Ist 24 / 365 im Markt.
  • Stetige und unverzögerte Ausführung der Strategien
  • Man muss nicht selbst traden, man ist weniger involviert.

Strategische Beschreibung

In der DMX-Strategie sollen aussagekräftige Konzepte der technischen Analyse kombiniert werden. Die Strategie ist im Kern eine Bollinger-Breakout-Strategie. Die Bollinger-Signale für die Ein- und Ausstiege werden durch diverse andere Signale bestätigt oder verworfen. Es werden Divergenzen und Divergenzzonen von Indikatoren verwendet, ein Range- und ein Volumen-Filter und gleitende Durchschnitte um die Marktrichtung zu bestimmen. Von den Zeitrahmen her swingtraden wir. Die Short-Strategie unterscheidet sich entscheidend von der Long-Strategie.

Dynamische Stoploss-Politik

Die DMX-Strategie kombiniert Punkt 1, den Fokus auf geringe Verlustphasen, mit einem Ansatz um längerfristige Trends mitzunehmen, Punkt 2 der Anforderungen. In der Praxis sieht das so aus, dass wenn ein Trade erstmal durch die enge Stoploss-Politik durch ist, die einem jungen Trade auferlegt wird, wird dann eine relativ losere Politik gefahren wenn der Trade ein gewisses Alter und einen gewissen Buchgewinn erreicht hat. Das mache ich um ihm die Chance zu geben grosse Trendbewegungen mitzunehmen was eben zu diesen Supertrades führen kann.

Es entstehen so einige Fehltrades, die nicht vollständig unterdrückt werden können, die aber oft geringen Verlust bedeuten. Man wartet dann als Investor darauf, dass Supertrades entstehen, die schlussendlich den Braten fett machen sollen.

Der richtige Umgang mit Verlustphasen

Wenn wir die Charts anschauen erkennen wir, dass eigentlich recht wenige Trades den gesamten Gewinn eingefahren haben. Während langer Zeit wurden gar keine Gewinne gemacht. Dieses Szenario kann frustrierend sein, aber man muss sich vor Augen führen, dass die Strategie so funktioniert und alles so läuft wie es sollte. Es kommt eben darauf an, dass man diese Phasen durchsteht, und es ist doch vielmehr so, dass man sich (durch sie) die Zeit im Markt erkauft und die Chance bei den Supertrades mitzumachen. Seitwärts / Abwärtsphase sind nur gut und bedeuten, dass die Wahrscheinlichkeit für eine darauffolgende Gewinnphase steigt.

Fundamentalanalyse

Wieso wird nur Ether gehandelt?

Der Bot wird gezielt nur mit Ether eingesetzt da ich das Potential von Ether in der mittleren Zukunft als ausserordentlich hoch einschätze. Die Ethereum-Blockchain verfügt über die grösste Entwickler-Gemeinde und wohl das grösste Ecosystem an Anwendungen.

Durch die Umstellung auf Proof-of-Stake bleibt Ether in der Weltöffentlichkeit weiter in aller Munde und wenn sie erfolgreich ist wird es die ganze Blockchain und damit das ganze Metaverse entspannen weil so viele Anwendungen von den Fees und der Performance der Ethereum-Blockchain abhängen, zb im NFT-Bereich wo gewisse Spiele beinahe blockiert waren durch die Gebühren. Deswegen gehe ich von einem Bonus von Ether gegenüber anderer Altcoins und auch Bitcoin aus, so lange die positiven Effekte der Umstellung auf Proof-of-Stake anhalten.

Zudem sind Volumen und Marketcap von Ether sehr hoch, so dass weniger manipuliert wird und es sich gut eignet für die Ansätze der technischen Analyse.

Zeitfenster in welchem eine profitable Ausführung zu erwarten ist

Es ist schwer vorstellbar, dass die westlichen Regierungen den Krypto-Bereich in den nächsten Jahren derart stark regulieren, dass es Ether bedeutend schwächen würde. Ich nehme an, dass sie diese neuen Technologien (Metaverse, Games, NFTs usw) in ihrer frühen Entwicklung nicht hemmen wollen. Wir dürften also mindestens in die nächsten 3-5 Jahren ein lockeres regulatorisches Klima im Westen vorfinden in welchem sich die Kurse im selben Rahmen weiter entwickeln. Das würde auch bedeuten, dass die Kryptokurse die Wirtschaftszyklen weiter mitmachen und uns noch mindestens ein Hype bevorsteht.

In spätestens 3 Jahren müssen Marktstellung und rechtliche Situation von Ether neu analysiert. Von daher ist der Bot in seiner aktuellen Version einem Zeitfenster von 2-3 Jahren zuzuordnen (ab dem 6.2.2023).

In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit einschätzbar hoch, dass die Parameter beim Handel mit Ether sich ähnlich weiter so verhalten wie in den letzten 5 Jahren und es in folgedessen zu ähnlichen Profiten pro Jahr zwischen 80% und 150% kommt.

Technische Beschreibung

Ich verwende Tradingview als Statistik-Software und Binance als Broker. Die Programmiersprache für die Botabläufe ist Pinescript von Tradingview. Für das Hosting der selbst entwickelten API-Anbindung verwende ich einen deutschen Hosting-Provider für höchste Abwicklungsgeschwindigkeit zwischen den Servern von Tradingview, dem deutschen Hosting-Provider und binance.

Optimierte Geschwindigkeit der Tradeausführung

Durch das Hosten der verarbeitenden Skripts bei einem grossen deutschen Hosting-Anbieter und durch eine selbst programmierte API-Anbindung an binance erhalte ich äusserst kurze Ausführungszeiten von unter einer Sekunde zwischen dem Tradingview-Signal und dem Abschluss des Trades auf binance. Zum Vergleich erreicht Software mit Browsererweiterungen, bei welchen langsame Endbenutzer-Verbindungen involviert sind, 4-10 Sekunden.

Die Server der Hostingprovider verfügen über sehr hohe Bandbreiten und beste Pings zwischen einander. Solche Qualitäts-Web-Server kommunizieren in unglaublichen Geschwindigkeiten. Die Abwicklung findet deswegen bei der Integration der DMX-Strategie nur über solche Server statt: Trandingview Server, Hosting Server meines Providers, binance Server.

Damian Hunziker, 14. 11. 2022 – 12. 10. 2023

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*